Lieferschein Vorlage: Kostenloser Muster-Download

Moritz Buhl

Du bist auf der Suche nach einer Lieferschein-Vorlage? Im invoiz-Weblog kannst du dir ein aktuelles Lieferschein-Muster herunterladen. Zuvor aber noch ein paar Infos zur Lieferschein-Vorlage:

Was ist überhaupt ein Lieferschein?

Aus dem Lieferschein gehen die Details einer Warenlieferung hervor. Deshalb wird das Dokument auch als Warenbegleitschein bezeichnet. Diesen Begleitschein legt der Lieferant seiner Warensendung bei.

Gesetzlich vorgeschrieben ist ein Lieferschein nicht. Deshalb musst du keinen Lieferschein erstellen, wenn du deinen Kunden Ware schickst. Allerdings handelt es sich bei einem Lieferschein um ein geschäftliches Dokument. Mit anderen Worten: Wenn du mit Lieferscheinen arbeitest, musst du sie während der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von sechs Jahren archivieren.

Rechtliche Formvorschriften gibt es ebenfalls nicht. Daher können Lieferscheine in Papierform oder auch als elektronische Dokumente versandt werden (z. B. als PDF). Viele Hersteller und Händler verschicken der Einfachheit halber beides. Also sowohl Papier- als auch elektronische Lieferscheine.

Zweck des Lieferscheins

Mithilfe des Lieferscheins können Absender und Empfänger unter anderem prüfen, ob …

  • die Lieferung mit der Bestellung übereinstimmt und
  • alle Lieferpositionen vollzählig und unversehrt sind.

Fallen bei der Überprüfung unvollständige oder mangelhafte Lieferpositionen auf, erleichtert der Lieferschein Reklamationen, Nachlieferungen, Rechnungskorrekturen und Gutschriften.

Einfaches Begleitpapier – kein Rechnungsersatz!

Der Lieferschein ist keine Rechnung. Ein Warenbegleitschein enthält aber viele Angaben, die auch auf der Rechnung auftauchen. Dazu zählen insbesondere …

  • Name und Anschrift des Absenders und des Empfängers,
  • Art und Anzahl der gelieferten Waren (aufgeschlüsselt nach Lieferpositionen),
  • das Lieferdatum (manchmal auch das Kauf- und Versanddatum) und
  • die Versandart.

Wichtig: Eine eindeutige Lieferscheinnummer erleichtert zudem die Lieferkontrolle und die Zuordnung zu anderen Dokumenten. Basiert die Lieferung auf einer schriftlichen Bestellung, ist zudem die Angabe der Bestellnummer sinnvoll. Je nach Branche können außerdem Transport- und Sicherheitshinweise erforderlich sein.

Kaufpreis, Umsatzsteuerangaben und die Zahlungsbedingungen fehlen dagegen normalerweise auf dem Lieferschein.

Lieferschein-Vorlage kostenlos herunterladen

Du möchtest in Zukunft Lieferscheine nutzen und brauchst dafür ein Lieferschein-Muster? Dann haben wir gleich zwei Angebote für dich:

Die Word-Version lässt sich editieren. So kannst du das Lieferschein-Muster nach Belieben an die Besonderheiten deines Betriebs anpassen.

Wichtig: Die Inhalte unserer Lieferschein-Vorlage sind sorgfältig zusammengestellt und von Experten geprüft. Trotzdem erfolgt der Einsatz auf eigene Gefahr. Die Einzelheiten besprichst du am besten mit deinem Steuerberater oder du fragst bei deinem Berufs- oder Branchenverband nach.

Mit oder ohne Rechnung: Flexible invoiz-Lieferscheine

Mit der Rechnungs-App invoiz schreibst du nicht nur erfolgreiche Angebote und finanzamtskonforme Rechnungen. Auch deine Lieferscheine erzeugst du mit wenigen Mausklicks. Du hast die Wahl:

  • Lieferscheine lassen sich entweder aus der Rechnung heraus erzeugen. Dazu klickst du in der Rechnungsliste auf das Drei-Punkte-Kontextmenü und dann auf „Lieferschein erstellen“:
  • Du schreibst deine Rechnung erst nach der Lieferung? Auch kein Problem: Mit invoiz erstellst du Lieferscheine bei Bedarf auch ohne Rechnung. Dazu klickst du im Bereich „Rechnungen > Lieferscheine“ am oberen rechten Seitenrand auf den Button „Lieferschein erstellen“:

Noch Fragen?

Antworten auf Fragen rund um Lieferscheine, Rechnungen, Quittungen und Mahnungen findest du im invoiz-Weblog. Zum Beispiel auf den folgenden Seiten:

Am besten probierst du die invoiz-Demo gleich aus. Einfach mit E-Mailadresse und Passwort registrieren. Und sofort steht dir der volle Funktionsumfang kostenlos zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.