Style deine Oma – 5 kostenlose Tools für jede Kreativschmiede

Moritz Buhl

Bevor du bei der Suche nach geilen Tools alt und grau wirst, frag lieber gleich Oma Käthe. Sie hat jahrzehntelange Erfahrung, bleibt immer up to date und zieht regelmäßig ein Ass aus ihrem Nähkästchen. Heute widmet sie sich 5 Tools für Kreative 🙂

Oma Kaethe

1 von 5: Unsplash.com

Es gibt dreihundertvierundachtzigtausendneunhundertsiebenunddreißig Anbieter im Netz, die tausende an Stockfotos in petto haben. Eines haben sie alle gemeinsam: Je schöner und hochwertiger, desto teurer sind sie.

Du hast ein Projekt mit kleinem Budget, willst aber qualitativ in Nichts nachstehen? Dann haben wir mit unsplash.com ein wahres Goldstück für dich. Hier findest du erstklassigen Stoff für deine Designs! Und jetzt kommt der Hammer – jedes Foto ist 100% kostenlos! Und nein: Keine Haken, denn getreu deren Motto „do whatever you want“ kannst mit den Bildern machen was du willst- wirklich! Selbst namhafte Kreativköpfe, wie Twitter-Designer Paul Stamatiou oder Bestseller Autor und Webdesigner Paul Jarvis, stellen hier ihre Werke zur Verfügung und liken sogar mit.

Abonnierst du den Newsletter erhältst du alle 10 Tage 10 neue Fotos direkt ins Postfach 🙂

PS: Mit unsplash.com kannst du auch deine eigene Bekanntheit pushen und mehr Traffic auf deiner Seite generieren. Reiche einfach deine Bilder ein und wer weiß: Mit etwas Glück werden sie schon bald an Millionen von Newsletter Abonnenten verschickt oder für tolle Kampagnen verwendet. Wie sagt man so schön „Zwei Fliegen, eine Klappe“ 🙂

Tool 1_Unsplash

2 von 5: Icons8

Und täglich grüßt das Murmeltier! Die nervige Suche im Netz nach geeigneten Icons – jeder kennt das! Die einen sind zu groß, bei den anderen stimmt die Farbe nicht, man hat 10 Symbole in 5 verschiedenen Stilrichtungen oder sie sind einfach hässlich. Dieses Problem kannst du ein für alle Mal an den Nagel hängen.

Mit Icons8 hast du eine mega Sammlung von rund 32.000 Icons in frei definierbaren Farben. Heißt: Icon wählen, Farbe bestimmen, Ende der Geschichte! Na gut, eventuell bestimmst du noch das Betriebssystem, für welches du das Icon brauchst – aber dann ist wirklich Schluss. Natürlich bleibt die klare Bezeichnung und Funktionalität erhalten, die hinter dem jeweiligen Icon steckt.

Die Homepage ist intuitiv aufgebaut – du wählst die Icons nach Kategorien, oder auch nach Betriebssystem aus. Noch schneller geht’s mit den Apps für MAC oder PC, die sich kinderleicht und schnell in dein System integrieren lassen. So bist du immer nur einen Mausklick von deinem Wunsch-Icon entfernt. Wir finden das stark!

Tool 2_icons8

3 von 5: Trello

Zu viele Mails, zu viele Anrufe und Meetings mit den verschiedenen Projektmitarbeitern! Manchmal weiß man gar nicht, wo einem der Kopf gerade steht. Hier Infos, da Infos, der will was, die will was…! Schluss damit!

Trello ist ein visuelles Tool fürs Projektmanagement nach dem einfachen Post It- Prinzip. Es funktioniert flexibel und unkompliziert, auf einer modernen, frei wählbaren Oberfläche.

Du legst ein Projekt an, zerteilst es in einzelne Aufgaben, weist diese den jeweiligen Projektteilnehmern zu und hast ab da die Kontrolle. Die Vorteile liegen auf der Hand: Jeder ist verantwortlich für seine Aufgabenkarte, kann darin Fortschritte dokumentieren und gleichzeitig Informationen und Ideen austauschen.

Damit keiner etwas verpasst, synchronisieren sich die Systeme in Echtzeit. Im Büro, im Zug, auf der Couch, im Fitness-Studio, im … – lassen wir das – einfach überall wo es Internet gibt. Apropos, wo wir gerade bei Systemen sind: Trello gibt es als intuitive App direkt im Browser, für Android-Telefone und Tablets, iPhone und iPad und Kindle Fire.

Tool 3_Trello

4 von 5: Paper53

Jeder Kreative weiß, dass nicht jeder Mensch über die visuelle Vorstellungskraft eines Designers verfügt – muss er ja auch nicht. Lass deine Idee nicht daran scheitern, dass dein Gegenüber nicht weiß, was du gerade vor dir siehst. Kleine Scribbles geben jeder Idee im Kopf eine erste Form auf „Papier“. – und dafür finden wir Paper53 mal so richtig gut!

Ja, wir wissen: Paper53 existiert schon länger. Zählt für uns aber einfach zu den Klassikern, und ist seither mit jedem Update noch besser geworden.
Du kannst deine Kreativität ausleben. Ob Rohskizzen für das Projekt eines Kunden, oder die privaten Kunstwerke aus dem Wohnzimmer – Mit etwas Übung kannst du im Handumdrehen mit deinen Fingern oder einem separat erhältlichen Pen richtig professionelle Zeichnungen und farbenfrohe Illustrationen erstellen. Exportiere diese anschließend als PDF-, Keynote- und Powerpoint Präsentation. Wer weiß, vielleicht findet sich ja auch bald mal eine Zeichnung von dir auf Instagram? 🙂

Die App ist für iPhone und iPad optimiert (Und ja, sogar für den Bildschirm des großen iPad Pro).

Tool 4_Paper53

5 von 5: GraphicConverter

Es geht nicht, es will nicht und das Teil macht auch nichts! Eine Grafikdatei auf deinem MAC, oder vielleicht auch PC (nicht, dass sich jemand vernachlässigt fühlt :-)) ist beschädigt und du kannst sie nicht mehr öffnen. Bevor du sie jetzt wutentbrannt in die Tonne haust, atme noch einmal tief durch und schau dir den GraphicConverter mal ganz genau an! Dieser Klassiker ist wirklich Gold wert.

Wir nennen ihn mal das Schweizer Taschenmesser unter den Grafikprogrammen, denn er ist ein echtes Konvertierwunder. Die kostenlose Testversion ist unbegrenzt nutzbar und bietet alles was du brauchst. Der GraphicConverter kennt mehr Dateiformate als wahrscheinlich jedes andere Programm. Selbst Omas alte Pixelbilder sind zu retten 🙂

Screenshot graphicconverter

Du willst noch mehr Tipps für kreative Selbstständige?

Dann haben wir hier noch eine kleine Sammlung in petto:

Wir hoffen, dass dir unsere Tools genau so viel Freude bereiten werden wie uns. Habt Ihr noch Geheimrezepte? Oma Käthe lernt nie aus. Teilt uns diese in den Kommentaren mit!

6 Kommentare

    1. Hallo Frank Steinmatz, es freut uns, dass dir der Beitrag gefällt. Eine Anmeldung zu unserem Newsletter findest du im Footer der Seite. Eine Anmeldung gezielt für den Blog werden wir demnächst anbieten.

  1. Eine sehr gute Alternative zu Trello (die ja kürzlich von Atlassian/JIRA aufgekauft wurden) ist übrigens Meistertask, mit dem ich jetzt seit mehr als 1 Jahr arbeite. Super Design, sehr schöne Oberfläche, verfügbar als native App auf allen Plattformen (inkl. Windows, MacOS) und kostenlos. Bietet einen sehr ähnlichen Workflow und Funktionsumfang wie Trello.

    Ich mag gut designte, durchdachte Software…deswegen nutze ich ja auch invoiz! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.