7 Produktivitäts-Apps, die dein Leben als Freelancer einfacher machen

Gastautor

Mobilität ist bei Freelancern ein großes Thema. Auf der einen Seite ist man als Freiberufler viel unterwegs. Man trifft sich regelmäßig mit Auftraggebern und anderen Projektbeteiligten, nimmt an sämtlichen Events und Weiterbildungskursen teil und vereinbart dazu noch Meetings mit neuen potentiellen Kunden. Auf der anderen Seite entscheiden sich mehr und mehr Freelancer für ortsunabhängige Aufträge, die ihr ständiges Reisen finanzieren, und werden zu digitalen Nomaden.

Besonders für Freelancer, die oft unterwegs sind und auch auf Reisen ihr Leistungspotential ausnutzen möchten, spielt das Smartphone eine wesentliche Rolle. Mit den richtigen Apps kann nämlich jedes Smartphone zum Produktivitäts-Tool werden. 99designs, der weltweit größte Online-Marktplatz für Grafikdesign, hat 7 geniale Apps ausgewählt, die dazu beitragen, deine Konzentration und Arbeitsleistung zu verbessern.

1. Cubefree

Cubefree
Quelle: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.cubefree.cubefree

Entwickler: Citrix Labs
Preis: kostenlos

Cubefree ist die beste App für Freelancer und digitale Nomaden, die nach einem temporären Arbeitsplatz suchen. Mit der Cubefree App kannst du überall die nächsten Co-working Spaces, Internet-Cafés oder Bibliotheken lokalisieren und dank der Bewertungen anderer User kannst du schnell erfahren, wo du den leckersten Latte trinken und von der besten WLAN-Verbindung profitieren kannst.

2. Wunderlist

Wunderlist App
http://www.appszoom.com/magazine/14-iphone-apps-to-beat-the-post-vacation-blues_19351

Entwickler: 6 Wunderkinder
Preis: Kostenlos

Dank ihres schlichten Designs und ausgezeichneter Benutzerfreundlichkeit gehört Wunderlist zu den berühmtesten Produktivitäts-Apps Deutschlands und weltweit. Mit Wunderlist kann der Nutzer mit wenigen Klicks Listen anlegen, sie in Ordnern gruppieren und Deadlines bestimmen. Da es sich um ein Cloud-System handelt, kann der User seine angelegten Listen überall und auf jedem Gerät abrufen. Die App ist nämlich für iPhone, iPad, Mac, Android, Windows, Kindle Fire und im Browser verfügbar. Außerdem lässt sich Wunderlist ganz einfach mit anderen Diensten und sozialen Netzwerken kombinieren: Man kann zum Beispiel problemlos Facebook-Kommentare abgeben, Freunde einladen, per E-Mail Listen verschicken und Aufgaben importieren. Für knapp 4,50 Euro monatlich kann man die App auf die Pro-Version upgraden und die Beschränkungen in Bezug auf Datei-Größe und Teilaufgaben aufheben.

3. Noisli

Noisli
Quelle: http://www.imore.com/best-sleep-apps-iphone-sleep-cycle-noisli-recharge-and-more

Entwickler: Noisli LTD
Preis: 1,99 €

Die App Noisli bietet verschiedene, angenehme Hintergrundgeräusche: von Regen und Wind bis hin zu Blätter- und Meeresrauschen oder Vogelgezwitscher. Die Geräusche können außerdem beliebig gemischt und gespeichert werden. Versehen mit einem ständig wechselnden Farbschema mit entspannender Wirkung, fördert die Geräusch-App deine Konzentration sowohl im Büro als auch zu Hause. Dank der Offline-Funktion kann Noisli außerdem auch unterwegs genutzt werden.

4. Freedom

Freedom App
Quelle: https://freedom.to/

Entwickler: Eighty Percent Solutions
Preis: ab 2,50€ / Monat

Falls du trotz der Hintergrundgeräusche von Noisli immer noch nicht produktiv sein kannst, weil Social Media, E-Mails und sämtliche Benachrichtigungen dich von deiner Arbeit ablenken, ist Freedom die richtige App für dich. Mit Freedom kannst du ablenkende Apps, wie zum Beispiel Instagram oder WhatsApp, für eine bestimmte Zeit komplett sperren. Es gibt verschiedene Abos, die man ab knapp 2.50€/Monat abschließen kann und eine Probeversion, in der die App bis zu 7 mal getestet werden kann.

5. Forest

Forest App
Quelle: http://blog.airdroid.com/post/airdroid-app-review-forest-stay-focused-stop/

Entwickler: Shaokan Pi
Preis: 1,99 €

Ein ähnliches Konzept in einer spielerischeren Umsetzung bietet die Forest App. Mithilfe eines einfachen Spiels verhindert die App, dass man sich während der Arbeit von anderen Apps ablenken lässt. Nachdem du eine beliebige Arbeitszeit angesetzt hast, beginnt ein Baum auf dem Bildschirm des Handys zu wachsen. Sobald das Handy benutzt wird, geht er wieder ein. Das Ziel ist es, so viele Bäume wie möglich zu sammeln, um einen virtuellen Wald zu pflanzen. Das schaffst du aber nur, wenn du konzentriert arbeitest und dich nicht ablenken lässt.

6. Flat Tomato

Flat tomatoe
http://www.jianshu.com/p/346465d5ac05

Entwickler: Jian bu
Preis: Kostenlos

Die sogenannte Pomodoro-Technik ist mittlerweile unten Freiberuflern und kreativen Köpfen sehr beliebt. Diese berühmte Methode wurde in den achtziger Jahren entwickelt und funktioniert folgendermaßen: Man konzentriert sich für 25 Minuten auf eine einzelne Aufgabe und nimmt sich dann 5 Minuten zum Abschalten. Die Flat Tomato App hilft dir dabei, die Pomodoro-Technik richtig einzusetzen. Die App überzeugt durch ein schlichtes, minimales Design und umfangreiche Funktionen. Mit Flat Tomato kann man nämlich auch Aufgaben-Listen erstellen, die dann mittels Pomodoro-Technik erledigt werden und dank Statistiken die eigene Performance auswerten.

7. Shake by LegalShield

Shake
http://www.shakelaw.com/blog/shake-android-app/

Entwickler: LegalShield
Preis: kostenlos

Du bist auf Reisen, aber hast trotzdem noch schnell ein neues Projekt aufgenommen? Dann bietet die Shake App genau das, wonach du suchst. Mit der App kannst du jederzeit und überall Verträge erstellen und abschließen. Man muss nur ein paar Fragen zu beantworten, um einen personalisierten Vertrag zu erstellen, der im Anschluss digital unterschrieben und an den Kunden gesendet werden kann. Von dieser innovativen App haben sogar Forbes und TechCrunch berichtet. Der einzige Nachteil: Es gibt bisher nur eine englische Version der App, aber hoffentlich wird es bald auch eine deutsche Version geben.

Über die Autorin

Alessandra Maino 99designsAlessandra Maino ist Digital Marketing Manager bei 99designs, dem weltweit größten Grafikdesign-Marktplatz. Geboren und aufgewachsen in Italien, wohnt Alessandra in Berlin, wo sie seit vier Jahren das bunte kulturelle Angebot und die dynamische Startup-Kultur der Stadt genießt. Neben Marketing, Design und Branding interessiert sie sich für Ernährung, Reisen und Literatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.