Wie berechnet man Verzugszinsen?

Moritz Buhl

Vorweg: Anspruch auf Verzugszinsen hast du – wie der Name schon sagt – erst dann, wenn sich der Schuldner in Zahlungsverzug befindet. Der Verzug des Schuldners tritt ein, wenn der fällige Rechnungsbetrag nicht fristgerecht bezahlt worden ist.

Geschäftskunden geraten spätestens 30 Tage nach Eintritt der Fälligkeit in Verzug. Privatleute musst du über die Verzugsautomatik vorher ausdrücklich informieren. Das steht so in § 286 Abs. 3 BGB.

Wenn du nach Eintritt der Fälligkeit eine Mahnung schreibst, befindet sich dein Schuldner auf jeden Fall in Verzug. Das gilt sowohl für Geschäftskunden als auch für Verbraucher.

Kurzum: Sobald dein Kunde in Verzug ist, darfst du Zinsen für den offenen Rechnungsbetrag verlangen. Derzeit sind Verzugszinsen in folgender Höhe zulässig:

  • Gegenüber anderen Geschäftsleuten darfst du 8,12 % Verzugszinsen berechnen.
  • Von Verbrauchern kannst du 4,12 % Verzugszinsen verlangen.

Das ist in § 288 Abs. 1 Satz 1 BGB geregelt.

[invoizfatures active=“rechnungen“]

Achtung Jahreszinssatz

Um Missverständnissen vorzubeugen: Beim Verzugszinssatz handelt es sich um einen Jahreszinssatz. Den musst du auf die Verzugsdauer umrechnen. Berechnungsgrundlage sind der Rechnungsbetrag und die Anzahl der Tage, in denen sich der Schuldner im Zahlungsverzug befindet.

Mit anderen Worten: Der Schuldner muss dir deinen finanziellen Schaden ersetzen. Schließlich hättest du für das dir zustehende Geld in der Zwischenzeit ja anderswo Haben-Zinsen bekommen können.

So rechnest du richtig:

Rechnungssumme:1.500 Euro
Fu00e4lligkeit der Forderung:15.05.2019
Eintritt des Zahlungsverzugs:15.06.2019
Zeitpunkt der Verzugszins-Berechnung:31.07.2019
Tage des Zahlungsverzugs:47 Tage
Verzugszinssatz:
B2B-Geschaeft (8,12 % p.a.)1.500 x 8,12 / 100 / 360 x 47 = 15,90 Euro Verzugszinsen
Verbraucher-Geschaeft (4,12 % p.a.)1.500 x 4,12 / 100 / 360 x 47 = 8,07 Euro Verzugszinsen

Praxistipp: Mit Online-Verzugszinsrechnern wie dem von zinsen-berechnen.de kannst du deinen Verzugszins-Anspruch schnell und bequem ausrechnen lassen.

☝ Du willst noch mehr zum Thema Verzug und Verzugszinsen wissen?

Dann bist in unserer invoiz Bibliothek bestens aufgehoben! Unter „Mahnung schreiben: So geht’s!“ klären wir alle Fragen rund um das Forderungsmanagement und geben dir nützliche Tipps im Umgang mit säumigen Zahlern.

Noch Fragen?

Was beim Start in die Selbstständigkeit in Sachen Rechnungstellung & Co. sonst noch zu beachten ist und wie invoiz dir dabei hilft, erfährst du auf folgenden Seiten:

Teste invoiz 14 Tage lang kostenlos auf Herz und Nieren:.Einfach mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren. Und sofort steht dir der volle Funktionsumfang zur Verfügung.

Jetzt gratis testen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.