Mehr Aufträge durch smarte invoiz-Angebote

Moritz Buhl

Angebote sind das A und O erfolgreicher Kundenakquise: Ohne Angebote keine Aufträge. Mit invoiz schreibst du optisch und inhaltlich ansprechende Angebote, mit denen du auch ohne kaufmännische Lehre oder BWL-Studium rechtlich auf der sicheren Seite bist. Was dabei so alles zu beachten ist, kannst du auf der Übersichtsseite „Angebot schreiben – so geht’s“ nachlesen.

Die invoiz-Tools bieten eine Menge Möglichkeiten, mit denen du die Erfolgsaussichten deiner Angebote spürbar steigern kannst. Trotzdem – oder gerade deshalb: Angebote machen einfach viel Arbeit und kosten Zeit. Dabei sind sie alles andere als Selbstzweck: Was letztlich zählt, sind nun einmal Aufträge.

Umso ärgerlicher, wenn die Auftragserteilung ausbleibt, nur weil potenzielle Kunden es versäumen, grünes Licht zu geben: Sei es, weil sie aus Zeitmangel nicht dazu kommen, dir auf dein an sich überzeugendes Angebot zu antworten. Oder weil sie es sich zwar fest vornehmen – deine Offerte in der Alltagshektik aber schlicht wieder in Vergessenheit gerät.

Grund genug für die invoiz-Entwickler, den Prozess der Auftragserteilung einmal sehr gründlich zu durchdenken. Ergebnis ist eine smarte Angebots-Annahmefunktion, die den Prozess der Auftragserteilung auf einen Mausklick verkürzt. So vergehen in vielen Fällen vom Angebotsversand über die Annahme bis zur Auftragsbestätigung bloß ein paar Sekunden!

invoiz-Angebote mit eingebautem Annahme-Turbo

Der eingebaute Annahme-Turbo funktioniert kurz gesagt so:

Du erstellst dein Angebot wie gewohnt mit invoiz und schickst es über den Button „E-Mail senden“ an den Interessenten:
Angebotsversand per Mail in invoiz

  • Anstelle eines E-Mailanhangs enthält die von invoiz automatisch erzeugte Nachricht einen Link („Angebot ansehen“) …

Angebobts-E-Mail beim Kunden

  • … über den sich der Empfänger die Online-Version deines Angebots im Browser ansehen, es ausdrucken und / oder herunterladen kann:

invoiz Angebot im Browser

  • Ist dein Kunde mit den Angebotskonditionen einverstanden, klickt er oder sie einfach auf den Button „Angebot annehmen“ – fertig. Daraufhin wird dein Angebot als „Angenommen“ gekennzeichnet …

invoiz Angebot im Browser Teil 2

  • … und du wirst postwendend per E-Mail darüber informiert, dass du den Auftrag bekommen hast. Über den Button „Angenommenes Angebot anzeigen“ kannst du dir die Einzelheiten des Vorgangs bei Bedarf anschauen:

Auftragsbestätigung invoiz

  • Dein Kunde bekommt ebenfalls automatisch eine Auftragsbestätigung per E-Mail zugeschickt:

Auftragsbestätigung beim Kunden

Du siehst: Der programmgestützte Angebots-Vierkampf „Überzeugt – Geklickt – Auftrag erteilt – Auftrag bestätigt“ kann binnen weniger Sekunden erledigt sein. Niedriger lässt sich die Hürde zur Auftragserteilung doch kaum legen, oder?

invoiz Screenshot

Dein Business perfekt organisiert

Automatisierten Annahmeprozess aktivieren

Und das Beste: Um die neue invoiz-Funktion zu aktivieren, genügt es, am unteren Seitenende des Bereichs „Einstellungen“ – „Account“ zwei einfache Einstellungen vorzunehmen:

  • Du überprüfst, ob im Abschnitt „E-Mail-Absender“ dein Absendername und eine Antwortadresse eingetragen ist. Wenn nicht, ergänzt du die fehlenden Angaben und klickst auf „Speichern“
  • Im Abschnitt „Benachrichtigungen“ legst du fest, ob invoiz dich über den Fortgang der automatisierten Angebotsannahme „Per E-Mail“ und / oder „Per Smartphone“ benachrichtigen soll:

Benachrichtigungseinstellungen in invoiz

Noch Fragen?

Was beim Schreiben von Angeboten sonst noch wichtig ist und wie invoiz dir dabei hilft, erfährst du auf folgenden Seiten:

Teste invoiz 14 Tage lang kostenlos auf Herz und Nieren: Einfach mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren – und sofort steht dir der volle Funktionsumfang zur Verfügung.

Jetzt gratis testen

Hat dir der Artikel gefallen?

Abonniere unseren Blog, um Beiträge wie diesen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.